Reservierungen ab 8 Personen nur mit Menüvereinbarung möglich. |  069 / 55 47 33

– Unsere Philosophie und Impressionen –

Galerie

– Unsere Philosophie –

Am Ufer des Meeres zu stehen und sich in die Ferne zu träumen, in der man endlich das lang ersehnte Glück zu finden hofft, ist für viele Menschen ein lieb gewordenes Urlaubsritual. Für andere dagegen ist die Hoffnung auf ein besseres Leben der Grund, die vertraute Heimat hinter sich zu lassen und anderswo neu anzufangen. Zum Ende des 19. und zum Beginn des 20. Jahrhunderts trugen viele Menschen aus Süditalien diese Hoffnung: Die schnelle Bevölkerungszunahme bei gleichzeitig nur sehr langsamem Wirtschaftswachstum hatte zu großer Armut geführt. Deshalb entschieden sich viele, die lange Reise über den Atlantik anzutreten. Siedelten sich die meisten zunächst in Südamerika an, lockten in den 1920er Jahren vor allem die USA mit vergleichsweise hohen Löhnen. Viele italienische Männer, Frauen und Kinder machten sich auf, um im Land der unbegrenzten Möglichkeiten noch einmal von vorne zu beginnen. Das erforderte großen Mut und ein starkes Durchhaltevermögen. Doch so unsicher die Zukunft auch war, die Auswanderer nahmen immer ein wichtiges Stück Heimat mit: die besondere italienische Küche.

Die traditionellen Köstlichkeiten erinnerten Sie im großen Schmelztiegel New York an die Landschaften und Dörfer Siziliens, Kalabriens oder Apuliens und waren ein guter Trost gegen das Heimweh. Doch siegte das Heimweh nie über den Pioniergeist, der die Menschen hierhergeführt hatte, und so öffneten die italienischen Auswanderer ihre Küche schon bald für die Einflüsse Amerikas. Sie nahmen die Lebensmittelerzeugnisse Amerikas auf und kombinierten sie mit ihren traditionellen Rezepten. 

Aus dieser Fusion entstanden Gerichte, die heute überall auf der Welt bekannt und beliebt sind, wie beispielsweise Mac and Cheese, Frittata oder Melanzane Parmigiana. Die Geschichte der italienischen Auswanderung wurde also zu einem bis heute anhaltenden Erfolg, auch in kulinarischer Hinsicht. Genau dieser Erfolg war es, der Pepino Fichera dazu inspiriert hat, das T&T Steakhouse in der Tradition der italienischen Auswanderer als Fusionküche zu gründen. Mit dem T&T Steakhouse erfüllt er sich jeden Tag aufs Neue einen Traum und möchte mit höchsten kulinarischen Genüssen immer wieder beweisen, wie sehr es sich lohnt, an seine Ziele zu glauben und sie unter allen Bedingungen unbeirrt zu verfolgen. Erleben Sie gemeinsam mit uns die große Inspiration, die die frühen Auswanderer darstellen, und heben Sie während des Essens einmal Ihr Glas in Gedanken an sie.

Impressionen